Öffnungszeiten und der Takt des menschlichen Lebens

Es gibt einige Dinge im Leben, die den Takt angeben und Öffnungszeiten sind definitiv eines davon. Denn wenn wir nachts um zwei einkaufen gehen wollen, sind unsere möglichen Optionen dann doch sehr beschränkt, weil alle Supermärkte dann bereits geschlossen haben. Das hat vor allem wirtschaftliche Gründe. Hier sollen einige Dinge erklärt werden:

  • Auf welche Art und Weise Öffnungszeiten unser menschliches Leben prägen
  • Wo man sie am besten nachschlagen kann
  • Welche besonderen Ausnahmen es so gibt

Einige Sachen geben den Rhythmus vor, nach dem wir Tag für Tag in den Tag hinein leben. Die Öffnungszeiten von Supermärkten oder sonstigen Geschäften des alltäglichen Bedarfs spielen eine sehr wichtige Rolle dabei, da braucht man sich überhaupt nichts vormachen, so ist es nun einmal und dabei bleibt es auch. Denn wir brauchen zum Leben nun einmal bestimmte Produkte, die wir nur in bestimmten Läden zu gewissen Zeiten erwerben können. Wie sehr unser Leben im Grunde von so banalen Dingen wie den Öffnungszeiten von Geschäften geprägt ist, sehen wir doch jedes Jahr wieder an Weihnachten vorgeführt. Hier muss man nämlich mehr als 48 Stunden im Voraus antizipieren, welche Dinge man wann genau braucht. Natürlich handelt es sich dabei in erster Linie um Lebensmittel, von Dingen wie Arztpraxen oder Versicherungen oder dergleichen ist dabei erst einmal abzusehen. Nicht umsonst zahlen solche Unternehmen ja auch für die Bereitschaft ihrer Mitarbeitet, zu solchen Zeiten zu arbeiten, geradezu großzügige Boni. Aber wer es versäumt hat, für die Festtage noch mal so richtig mit Hirn eingekauft zu haben, der bekommt das gleich zu spüren, wenn im wichtigen Moment die Sahne für die Soße des Bratens fehlt und man statt in den Supermarkt zu gehen, sich notgedrungen an die Nachbarn halten muss, die zum Glück in den meisten Fällen besser organisiert sind. Allein dieses Beispiel demonstriert sehr gut, wie sehr wir doch jeden Tag auf korrekte und gute Daten in Bezug auf Öffnungszeiten von Läden angewiesen sind. Wie genau diese recherchiert werden können und welche Vorteile die eine über die andere Methode hat, ist das Thema des nächsten Abschnittes. Denn wir leben ja schließlich im 21. Jahrhundert und mit all den technischen Neuerungen, die wir in den letzten Jahren durchlaufen haben, hat sich nicht nur unser Verhalten in Bezug auf den Konsum verändert, sondern haben Kunden genau wie Inhaber von Geschäften auch ihre Öffnungszeiten angepasst – genau wie die Mittel, um diese sicher und nachvollziehbar auf der Basis von verlässlichen Informationen aus einer Kartei zu wühlen. Nur das das ganze dank des Internets heute viel einfacher geht als früher.

Man kann Öffnungszeiten prima im Web nachschlagen

Die meisten von uns kennen noch die glorreichen Gelben Seiten, die zu ihren Zeiten das Nachschlagen von Öffnungszeiten quasi monopolisiert hatten. Heute sind die dicken Wälzer aus Papier natürlich lange nicht mehr zeitgemäß, denn wir haben ja das gute alte Internet, mit dessen Hilfe man alle möglichen Informationen heute schneller abrufen kann als früher über die herkömmlichen Kanäle der Information. Denn Papier ist gewissermaßen geduldig und so war es früher doch öfter mal sehr ärgerlich, wenn man aufgrund einer falschen Info aus den Gelben Seiten zu den Öffnungszeiten eines Geschäfts dann einfach vor verschlossenen Türen stand. Das passiert zwar heute dank des Internets noch immer, aber man kann doch Informationen heute besser und verlässlicher abrufen als früher. Auch sind die Aktualisierungen der Webseiten um vieles einfacher geworden als noch früher bei den Verzeichnissen aus Papier. Heute können Öffnungszeiten zudem nicht nur von den Inhabern eines Geschäfts, sondern auch von dessen Kunden eingegeben werden. Komfortable Funktionen vereinfachen die Suche nach Branchen oder ganz bestimmten Firmen oder gar Produkten, wenn die Daten dazu vorher von dem Betreiber der Webseite oder eben von dem User selbst mit Sorgfalt eingearbeitet worden sind. All dies sind gute Gründe, die dafür sprechen, dass es heute nicht nur schneller, sondern auch genauer und zuverlässiger ist, Informationen zu Öffnungszeiten von Läden und Geschäften im Netz nachzuschlagen als wie früher im Verzeichnis aus Papier. Das Internet hat uns ja in vielen Bereichen des Lebens kleinere Revolutionen beschert, wie man durchaus plausibel behaupten kann. Im Bereich der Öffnungszeiten bringt es jedenfalls große Vorteile für jeden und jede, der oder die es nicht  unbedingt gerade mag, vor verschlossenen Türen zu stehen.

Verschlossene Türen und verkaufsoffene Sonntage

Genauso wie früher gilt allerdings: Eine gute Organisation der Einkäufe und Besorgungen ist bereits die halbe Miete wert. Wer gut plant und auch die Öffnungszeiten der Geschäfte im Voraus im Internet nachschlägt – was ja nur wenige Sekunden dauert – kann hinterher wirklich effizient einkaufen und erlebt auch weniger böse Überraschungen als derjenige, der zwar munter und optimistisch drauflos shoppt, am Ende des Tages aber angeschmiert ist, wenn er erst einmal vor verschlossenen Türen Steht. Letzteren stehen aber zum Trost aller noch die berühmten verkaufsoffenen Sonntage gegenüber, an denen die Öffnungszeiten von ausgewählten Geschäften aus gegeben Gründen und höchst außergewöhnlich einmal auf den heiligen Sonntag ausgedehnt werden. Das ist nicht nur gut für den Kunden, der in einer ganz tollen und vor allen ganz einzigartigen Atmosphäre shoppen gehen kann, sondern natürlich auch für die Besitzer der Läden, die an diesen Tagen etwas dazu verdienen können. Wenn sich allerdings an die verlängerten Öffnungszeiten am Sonntag dann ein mauer Montag und ein langweiliger Dienstag anschließen, dann geht die wirtschaftliche Kalkulation am Ende doch nicht auf. Ob man dann letzten Endes seinen Laden außerhalb des normalen Plans auf oder zu macht, ist schließlich die eigene Entscheidung.

Comments are closed.