Kinderstoffe für jeden Anlass

Die Auswahl der Kinderstoffe, die wir zur Verschönerung oder Dekoration der Räume unserer lieben Kleinen verwenden, sollten wir je nach Anlass auswählen. Allerdings sollte diese Auswahl nie allein getroffen werden, sondern immer mit den Beteiligten selbst. Denn nicht nur wir Eltern selbst müssen die Motive und Farben jeden Tag ertragen und mit ihnen leben, dies müssen auch unsere Kids selbst. Daher sind einige Punkte zu beachten, wenn wir Kinderstoffe auswählen und uns für genau ein Material, Muster oder Schnitt entscheiden und nicht für einen anderen. Hier sind die Stichworte für ein erfolgreiches Projekt:

  • Zusammen auswählen: Farbe, Motiv, Material und Dimensionen.
  • Man kann das Produkt auch aus dem Internet beziehen.
  • Gut ist, was alle in der Familie glücklich macht!

Bei der Auswahl der Kinderstoffe sind verschiedene Kriterien zu beachten. Da ist zunächst einmal das prominenteste von allen: Welche Farbe und welches Motiv sollen meinen Stoff verzieren? Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, zumal man über den Geschmack, wie allgemein bekannt ist, ja schließlich immer streiten kann. Nein, ein universell gültiges Rezept für den besten Stoff gibt es wahrscheinlich nicht. Dennoch gibt es einige Richtlinien, die man beachten kann, zum Beispiel was die Psychologie der Farben angeht. Denn einige Farben strahlen eher positive Emotionen aus, andere allerdings wirken negativ oder verschlechtern die Laune des Betrachters, lassen ihn an seinem Leben Zweifeln – oder zumindest an bestimmten Dingen darin. Ohne Zweifel sollte im Bereich der Kinderstoffe eher die fröhlichen Farben den negativ beeinflussenden vorgezogen werden. Denn wir wollen ja schließlich, dass es unseren lieben Kleinen möglichst gut geht! Aber Farbe ist nicht alles. Es sind auch die bestimmten Motive ganz wichtig, die die jeweiligen Textilien verzieren. Muster und Motive können gedruckt oder gestickt sein, das ist dann eine Frage der Verarbeiten – und letztlich auch des Preises. Sicherlich gibt es unter den Motiven immer wieder auftauchende Klassiker – nehmen wir Autos, Feuerwehr- oder Polizeimotive für Jungen als Beispiel; oder eher weibliche Motive wie Tiere oder Naturlandschaften. Sicherlich ist hier kein universales Rezept zur richtigen Auswahl der Kinderstoffe erhältlich, weswegen wir Eltern die Auswahl immer zusammen mit den Kindern treffen sollten. Das ist wohl das wichtigste Kriterium überhaupt, damit wir die Kids am Ende nicht mit dem falschen Druck enttäuschen – denn das geht schneller als man denkt, wie wir alle nur zu gut wissen. Jedoch sind Motive und Farben nicht alles, was beachtet werden sollte. Wir müssen darüber hinaus auch auf das Material achten, was wohl mehr eine Frage für uns Eltern ist als für die Kinds selbst. Sollen es Kinderstoffe aus Baumwolle oder auch mal aus Plastik sein? Das lässt sich nur im Kontext der Anwendung entscheiden. Denn nicht immer ist die – wohl gesündere und für die Umwelt verträglichere – Baumwolle solchen Textilien vorzuziehen, die aus einer Mischung mit Plastik gefertigt und gewebt wurden. Denn manchmal brauchen wir auch eine gewisse Flexibilität – je nach Anwendung kann dies von Nöten sein. Eine letzte Dimension des Ganzen soll hier noch kurz erwähnt werden, wenn auch nicht weiter ausgeführt: Es ist wohl ganz einleuchtend, dass wir unsere Kinderstoffe immer passen auswählen müssen, auch was die schlichten Dimensionen der Textilien angeht. Oft wird Ware vom Meter angeboten – dann ist nur die Breite entscheidend. Manchmal aber kommen Textilien auch in Fertig zugeschnittenen Stücken. Je nach Projekt muss dann entschieden werden, wie viel Stoff man braucht. Rechnen ist angesagt!

Wir können Kinderstoffe ganz bequem im Netz checken

Kinderstoffe können, wie jedes andere Produkt heute auch, natürlich offline sowie online gekauft werden. Die Suche im Netz hat dabei allerdings einige zentrale Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Kauf im Laden. Erstens kann man die Kinderstoffe im Internet auch außerhalb der Öffnungszeiten aussuchen – was ein klarer Vorteil vor allem für berufstätige Eltern ist. Zweitens können hier auf einen Blick alle nötigen Informationen, die oben diskutiert worden sind, abgerufen werden. Das geht oft schneller und ist effizienter mit Bezug auf die Zeit, als das herkömmliche Einkaufen. Apropos Zeit – drittens -, sicherlich ist die Auswahl im Netz auch in Bezug auf die Zeit her einfach attraktiv, da wir uns nicht mehr physisch zu einem Laden hin bewegen müssen. Man kann die Kinderstoffe quasi zwischendurch, etwa in der Mittagspause oder nach Feierabend, zusammen bequem mit den Kindern vom Computer aus vornehmen. Aber ein letzter Vorteil des Kaufs im Netz kann auf jeden Fall auch der Preis sein, denn Kinderstoffe sind hier nicht selten zu weitaus besseren Preisen zu haben als bei Karstadt oder im Geschäft um die Ecke. Zusätzlich könnten wir natürlich noch abschließend sagen, dass wir im Internet eine potenziell größere Auswahl der Kinderstoffe haben, was Motive, Materialien und Dimensionen der Ware angeht.

Gut ist, was glücklich macht!

Bei all den vielen Gedanken über die Auswahl der richtigen, passenden oder besten Kinderstoffe sollten wir allerdings nicht vergessen, dass manchmal schlicht und ergreifend das gut ist, was uns als Familie glücklich macht. Selbst wenn ein Produkt am Ende nicht hervorragend bearbeitet wurde, kann es einen ganz besonderen Charme entwickeln, den wir eben nur mit selbst hergestellten Produkten erreichen können. Motive und Muster sind zwar wichtig, oft aber nicht entscheidend, wenn man den Faktor Selbstgemachtes bei der ganzen Geschichte bedenkt. Denn auch das ist im Bereich der Kinderstoffe nicht zu vernachlässigen. Und auch wenn bestimmte psychologische Annahmen von der Verwendung einer bestimmten Farbe eher abraten, können wir als Gemeinschaft einfach durch die Liebe zum Produkt eine ganz positive Energie entwickeln. Kinderstoffe zu verarbeiten ist dafür ein ganz hervorragend gut geeignetes Beispiel.

Deel Dit Bericht...Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Comments are closed.