Kennen Sie schon Acsauhaya?

Meine Freundin und ich hatten die Idee, in unserem Winterurlaub einen Yoga-Retreat zu machen. Bei unserer Recherche nach geeigneten Yogazentren stießen wir zufällig auf die Webseite von acsauhaya. Wir wissen nicht genau was es war, aber irgendetwas faszinierte uns daran. Wir begannen uns auf der Seite alles über Ayahuasca-Zeremonien durchzulesen und wurden sehr neugierig, wie es für uns wäre, an so einer Zeremonie teilzunehmen.

Wir schliefen eine Nacht darüber. Am nächsten Morgen wachten wir auf und waren beide überzeugt, dass wir statt eines Yoga-Retreats lieber einen Ayahuasca-Retreat machen wollten. Am Abend nach der Arbeit setzten wir uns wieder zusammen und buchten ganz einfach online unseren 4-tägigen Aufenthalt bei acsauhaya.

Was genau ist acsauhaya?

acsauhaya ist ein schamanisches Heilungszentrum, in dem traditionelle Ayahuasca-Zeremonien durchgeführt werden. Nun drängt sich sofort die Frage auf, was Ayahuasca-Zeremonien sind? Ayahuasca ist eine heilige, schamanische, pflanzliche Medizin aus dem südamerikanischen Amazonas. Bei der Zeremonie wird ein Getränk aus zwei Pflanzen, der Ayahuasca-Liane (Banisteriopsis Caapi) und den Blättern des Chacruna-Busches (Psychotria Viridis), gebraut und getrunken. Es hat eine stark reinigende, heilende und visionäre Wirkung. Diese ermöglicht die physische, mentale und spirituelle Heilung.

Teilnehmer an der Zeremonie erlangen tiefe Einblicke in die eigene Existenz. Dabei können Sie Ihre negativen Gedanken und Verhaltensmuster, Traumata sowie tief verwurzelte Ängste erkennen und bearbeiten.

Wie bereits erwähnt, stammt Ayahuasca aus dem Amazonas Gebiet, zum Beispiel Peru. Der Vorteil an acsauhaya ist, dass man nicht extra die sehr weite Reise zum Amazonas antreten muss, um an einer Zeremonie teilzunehmen. Stattdessen befindet sich das Zentrum mitten in der Natur in Holland, in einem alten Bauernhof. Die Zeremonie wird von einem erfahrenen, peruanischen Ayahuasca-Meister durchgeführt. 

Um sich für ein Seminar anzumelden, muss man zunächst ein Formular mit Angaben zur eigenen gesundheitlichen Historie sowie Medikamenten, die man eventuell einnimmt, ausfüllen. Dies ist wichtig, denn eventuelle Krankheiten oder Medikamente können Einfluss auf Ayahuasca haben. Nachdem meine Freundin und ich dieses Formular ausgefüllt haben, konnten wir unser Seminar buchen.

Wir sind sehr gespannt, was wir bei acsauhaya erleben werden. Meine Freundin kämpft manchmal mit Depressionen. Ich persönlich neige zu Wutanfällen. Irgendetwas, was von Außen betrachtet keine große Sache ist, triggert mich und ich werde unglaublich wütend. Dann werde ich in meinem Verhalten sehr dominant und aggressiv. Ich weiß, dass ich dieses Verhaltensmuster von meinem Vater habe, aber ich weiß nicht, wie ich es ablegen kann. Ich habe als Kind sehr unter den Wutanfällen meines Vaters gelitten, deshalb tut es mir leid, dass ich meinem Umfeld nun dasselbe antue. Von daher erhoffen wir uns von unserem Aufenthalt bei acsauhaya, dass wir uns mit diesen Verhaltensmustern und ihren Ursachen auseinandersetzen können. Natürlich hoffen wir auch, dass wir sie bearbeiten und hinter uns lassen können.

Besuchen Sie die Webseite  

Denjenigen, die nun neugierig geworden sind, kann ich die Webseite von acsauhaya empfehlen. Sie ist sehr informativ und erklärt, was Ayahuasca genau ist. Zusammengefasst kann ich acsauhaya empfehlen weil:

  • Man nicht extra zum Amazonas reisen muss, um an einer Ayahuasca-Zeremonie teilzunehmen
  • Die Zeremonie wird von einem peruanischen Meister durchgeführt
  • Potential, Verhaltensmuster zu durchbrechen.

Meine Freundin und ich sind sehr gespannt auf unseren Aufenthalt bei acsauhaya und werden berichten. 

https://acsauhaya.org/de/