Ayahuasca: was ist die Wirkung?

Was ist die Wirkung von Ayahuasca? Ayahuasca ist ein aus Südamerika stammendes Getränk, das Halluzinationen hervorruft. Dieses Getränk wird aus den Blättern eines Strauches, der DMT enthält, und Teilen einer Pendelpflanze, die MAO-Hemmer enthält, gebraut. Der Besitz, der Vertrieb und die Produktion von Ayahuasca ist in den Niederlanden verboten. Ayahuasca wird oft in Ritualen und in einigen Religionen verwendet. Der Ayahuasca-Effekt verursacht Halluzinationen. Dies ist auf die Substanz DMT in Kombination mit MAO-Hemmern zurückzuführen. Dieser Blog diskutiert die genaue Wirkung von Ayahuasca und ob es Gesundheitsrisiken beim Trinken von Ayahuasca gibt.

Was passiert während einer Ayahuasca-Reise?

Ayahuasca verursacht schwere visuelle Halluzinationen und Visionen. Am Anfang, gleich nach der Einnahme des Ayahuasca, sind die Auswirkungen oft unangenehm. In den meisten Fällen wird Ihnen übel, schwindlig und Sie erbrechen sich. Dieses Erbrechen hat nach der traditionellen Interpretation eine Funktion. Wenn Sie sich übergeben, reinigen Sie sich und entlasten sich von dem Ballast in Ihrem Leben. Erst dann beginnt Ayahuasca wirklich zu wirken. Sie beginnen zu halluzinieren. Strukturen verändern sich und man beginnt helle Farben zu sehen. Manche Menschen haben eine mysteriöse Erfahrung mit seltsamen Kreaturen. Andere Menschen gehen auf Kindheitserinnerungen zurück. Während der Reise ist es auch möglich, dass negative Emotionen, Traumata, aber auch Unsicherheiten an die Oberfläche kommen. Es ist daher sehr wichtig, dass der Gebrauch von Ayahuasca unter guter Anleitung erfolgt. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass das Ayahuasca nicht zu einer traumatischen Erinnerung wird. Viele Menschen erleben eine Ayahuasca-Reise als eine Erfahrung, die ihr Leben wirklich verändert. Sie entdecken das wahre Selbst und das, was sie im Leben für wichtig halten. Die psychedelischen Effekte werden durch die Substanz DMT verursacht. Normalerweise wird DMT von MAO-Enzymen abgebaut. Da diese MAO-Enzyme das DMT sehr schnell abbauen, kann das DMT nicht im Gehirn landen. Ayahuasca enthält jedoch MAO-Hemmer, damit die DMT das Gehirn erreichen kann. Dadurch entstehen die psychedelischen Effekte, die mit dem Trinken von Ayahuasca einhergehen.

Gibt es irgendwelche Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit den Auswirkungen von Ayahuasca?

Die Auswirkungen von Ayahuasca bergen einige Risiken. Besonders Menschen mit psychischen Beschwerden müssen vorsichtig sein. Gesundheitsrisiken treten hauptsächlich bei Ayahuasca auf:

  • Menschen, die unter schweren Traumata leiden
  • Menschen mit psychischen Gesundheitsproblemen
  • Personen, die andere Medikamente einnehmen
  • Die Kombination von Ayahuasca mit anderen Drogen

Wegen der starken psychischen Auswirkungen, die Teil der Ayahuasca-Wirkung sind, ist es nicht ratsam, Ayahuasca zu trinken, wenn Sie unter psychischen Beschwerden leiden. Diese Beschwerden können sich aufgrund der psychischen Auswirkungen verschlimmern. Auch Menschen mit schweren Traumata müssen vorsichtig sein. Es ist möglich, dass während der Reise negative Emotionen und Traumata an die Oberfläche kommen. Sie können dann eine schlechte Reise haben, was überhaupt keine angenehme Erfahrung ist. Von der Verwendung von Ayahuasca zusammen mit anderen Medikamenten wird ebenfalls dringend abgeraten. Insbesondere Medikamente gegen psychische Beschwerden wie Antidepressiva und Angsthemmer können große Gesundheitsrisiken verursachen. Die Kombination von Ayahuasca mit harten Drogen ist besonders gefährlich. Die Kombination von Ayahuasca mit MDMA kann zum Serotonin-Syndrom führen. Das Serotonin-Syndrom ist ein gefährlicher Zustand und kann sogar zum Tod führen. Für eine gute Ayahuasca-Wirkung ist es daher wichtig, dass Sie in einem guten mentalen Zustand sind und verantwortungsvoll mit dem Getränk umgehen. Auf diese Weise holen Sie das Beste aus Ihrer Reise heraus und vermeiden eine schlechte Reise. Für weitere Informationen, Schauen Sie sich die Website von Acsauhaya an.

Lesen Sie mehr…